Kurzhanteln

Immer mehr junge Männer, FrauenKinder und Jugendliche trainieren und formen ihren Körper bis hin zur Perfektion. Ein beliebtes Fitnessgerät hierbei meist, die Kurzhantel.

Es gibt eine Vielzahl an Gründen, die klar dafür sprechen, mit Freihanteln zu trainieren, aber ein Laie und Neueinsteiger in der Fitnessbranche weiß meist nicht, wo er beginnen soll. Das liegt nicht zuletzt daran, weil sich schon beim Thema, welche Hanteln brauche ich und soll ich kaufen? die Meinungen deutlich unterscheiden.

Wir helfen euch dabei, die richtigen Hanteln für jeden Körpertyp mit dem best möglichen Preis zu finden und entsprechend zu kaufen.

Was man über eine Kurzhantel wissen sollten

Eine Kurzhantel ist ein Trainingsgerät, welches mit einer kurzen aus Metallstange und passenden aufsetzbaren Gewichtscheiben versehen wird. Eine kurze Stange hat den Vorteil, dass die Kurzhanteln griffig und besser als Langhanteln etwa in den Händen liegen und bei bestimmten Körperübungen nicht als störend sondern als angenehm empfunden werden.

Zumal sich insbesondere Anfänger sicherer fühlen werden, wenn die Hantelstange bei Schulterübungen nicht über ihren Kopf bewegt werden muss, sondern einfach etwa beim Kurzhanteldrücken seitlich stabil nach oben gehoben werden kann und dabei die Hantel sicher im Handinneren liegt.

Die verschiedenen Materialien

Neben Metall gibt es aber auch Chromhanteln die hingegen zu klassischen Gusseisenhanteln eine glänzende Oberfläche besitzen. Sie mögen für den ein oder anderen edler wirken.

Daneben gibt es auch die meist für den allgemeinen Fitnessbereich verwendeten Modelle aus Vinyl und Neopren.

Die verschiedenen Hersteller

Hier sind einige der wichtigsten zu nennenden Hantelhersteller aus dem Fitnessbereich. Die unterschiede bei den Materialien, Gewichtsklassen sind teils gering. Gerade bei den Top Playern nimmt sich da nicht viel.

Durchmesser beachten

Es gibt verschiedene Durchmesser bei Kurzhantelstangen was beim Hantelkauf beachtet werden sollte. Die verbreitesten Griffdurchmesser hierbei sind,

  • 30mm und
  • 50mm ( 2 Zoll )

Beachten sollte man dies, damit auch später bestehende Gewichtsscheiben auf die Gusseisen passen und einfach gewechselt werden können.

Idealer Grip durch geriffelte Mantelung

Dafür bieten die meisten Kurzhantelanbieter nicht nur für Profis eine besondere Griffigkeit, um an dieser Stelle die Kurzhantel gut halten zu können und Rutschsicher zu gestalten, um entsprechend mit dem Fitness-Training beginnen zu können.

Beim Krafttraining wird deswegen darauf geachtet, dass die Kurzhanteln geriffelte Umrandungen in der Stange besitzen, die wie ein Grip funktionieren und die Rutschgefahr beim Workout deutlich verringern. Schließlich wäre es fatal, wenn eine Kurzhantel aus den Händen rutscht und entsprechenden Schaden dem trainierendem zufügt.

Es gibt derweil auch Kurzhanteln, die zusammenhängend mit fixierten Trainingsgewichten befestigt werden, bei denen es keine Gewichtsabstufungen gibt.

Doch weit verbreitet sind allerdings gerade bei schwereren und intensiveren Workouts Kurzhanteln, bei denen man selber die Gewichtsscheiben mit entsprechenden Sternverschlüssen fixieren, an- und abschrauben kann.

Daneben gibt es auch die so genannten Federsteckverbindungen, mit denen lästiges schrauben und drehen zum einen entfällt, aber das Risiko gerade bei schweren Gewichtscheiben auf Verletzungen erhöht, da die Gewichte bei falscher Ausführung von der Stange abrutschen können und somit für Verletzungen sorgen können.

Leichtes Wechseln von Gewichten

Achten sollte man auf jeden Fall darauf, dass die Gewichtsscheiben einfach zu verschrauben sind und bei den Übungen nicht klappern.

Manch einen könnte es bei Rundhanteln stören, das sie weg rollen können. Rundhanteln sind jene Hanteln die mit runden Gewichtsscheiben bestückt werden.

Hier würde sich eine eckige Hantel wie der Hexagon-Hantel ( Hexbell ) empfehlen.

Schaumstoffgriffe für gestärkte Unterarme

Wem die Stange gern aus den Händen rutscht, sollte sich Gedanken über Schaumstoff-Pads machen. Durch den größeren Griff, werden die Unterarme gestärkt und man hat bei höheren Trainingsgewichten mit den Fingern einen sichereren Halt.

Welche Kurzhanteln sind empfehlenswert?

Welche Kurzhanteln empfehlenswert sind, liegt vor allem daran, welchen Trainingsgrad man bereits besitzt oder noch erreichen möchte. Einem Laien und Fitness-Einsteiger ist es meist zu empfehlen, sich beispielsweise direkt Hantelkoffer mit dem klassischen Zubehör zu kaufen. Hier befinden sich verstellbare Kurzhanteln und Gewichte in einem Set enthalten.

Diese helfen im Alltag , um sich erst einmal mit dem Umgang vertraut zu machen und am Ende entsprechende Fortschritte zu gewinnen und zu erkennen. Wobei viele natürlich dankbar darüber sind, dass Kurzhanteln mit fixierten Hantelgewichten versehen sind, weil so die zeitlichen Ersparnisse gewährleistet werden können, und ständiges Hantelwechseln zu vermeiden.

Jedoch ist hier zu erwähnen, dass klassische Kurzhanteln in der Lage sind, den Schweregrad durch passende Gewichtscheiben den eigenen Fortschritten in Zukunft anzupassen, was etwa Vinyl Hanteln & Co eben nicht können.

Welche Trainingserfolge sind mit Kurzhanteln möglich?

Viele Bodybuilder und Kraftsportler schwören auf schwere Übungen mit Langhanteln wie dem geliebten Bankdrücken sowie Kreuzheben, während Anfänger oft gerne zur Kurzhantel für das Bizepstraining greifen.

Nicht nur für Anfänger geeignet

Aber Kurzhanteln sind keines Wegs nur für Anfänger gedacht. Ganz im Gegenteil. Sobald sich Fitnessbegeisterte Neueinsteiger an Maschinen eine Grundbasis der Muskulatur angeeignet haben und sie ihre Muskeln ausreichend unter schwerer Belastung kontrollieren können, rät man seitens Fitnesstrainern, oft an freie Gewichte zu wechseln.

Der Allrounder für eine gesunde Balance deiner Muskelgruppen

Mit einer Kurzhantel ist so einiges Möglich. Wie etwa Kurzhanteldrücken, Seitheben, Schulterdrücken, Arnold-Press sowie Bizeps-Curls möglich, dass sollte auf jeden Fall vorweg genommen werden.

Das heißt, dass die klassischen Trainingseinheiten, wie der Muskelaufbau für Unterarm, Bizeps und Trizeps starken Zuwachs an Muskelmasse bei den richtigen Voraussetzungen zu folge haben wird. Die Sprungkraft wird ebenfalls durch bestimmte Schnellkraft-Übungen gestärkt und verbessert.

Dabei spielt das Eisen selber erst einmal eine Nebenrolle. Verwendet werden können die Kurzhanteln für das Oberkörper-Training wie etwa Schulterdrücken, Seitheben, Frontheben, Kurzhanteldrücken, Bizepscurls, Hammercurls, Bauchübungen, Fliegende und weitere. Wer möchte, darf gerne mal versuchen, die Kurzhanteln für die Füße zu nutzen, aber das wird im Regelfall etwas schwieriger, weil der Körper auf derartige Trainingsmethoden nicht angepasst ist.

Zu Anfang spielt es auch keine Rolle, ob eine Kurzhantel mit verstellbar, losen Hantelscheiben oder fixierten Hantelscheiben genutzt wird, weil die Erfolge und Trainingsmöglichkeiten in diesem Fall dieselben sein werden. Wichtig ist nur das die Wiederholungen, Sätze und die Trainingsintensität beachtet wird.

Kosten beim Kauf einer Kurzhantel

Die Kosten für eine Kurzhantel übersteigen meist nicht den Geldbeutel. Das sollte noch schnell angemerkt werden, weil teuer sind sie im Regelfall für den Kraftsport wirklich nicht. Es seiden, man nutzt ein Hantelsystem, dann kann es schon etwas teurer werden. Doch die klassische Kurzhantel ohne Trainingsgewichte ist sehr günstig.

Eine Kurzhantel mit Gewichten, die gewechselt werden können hingegen kann etwas teurer werden, weil die Gewichte extra natürlich gekauft werden müssen. Deswegen empfiehlt sich in diesem Fall ein Hantelkoffer, weil da alles vorhanden ist, was ein Anfänger benötigt. Im Schnitt kosten Kurzhanteln um die 20 Euro bis 100 Euro.

Vorteile der Kurzhanteln

Die Vorteile beim Kauf von Kurzhanteln dürfen natürlich nicht fehlen. Da wäre zum einen der günstige Einkaufspreis gegenüber Langhanteln. Da möchte wohl kaum einer verzichten, aber das steht auch außer Frage. Darüber hinaus fällt auf, dass Kurzhanteln mit einfachen Schraubverschlüssen eben mit verschiedenen Gewichten versehen werden können, um insbesondere für Anfänger die optimalen Bedingungen zu schaffen, damit das Training mit der Kurzhantel einfach vonstatten gehen kann. Der Grip und Griffigkeit ist ein weiteres Indiz dafür, dass eine Kurzhantel empfehlenswert ist, um auch hier erfolgreich beim Training zu sein. Ebenso natürlich die Haltbarkeit, Kratzfestigkeit durch das massive Eisen und einfache Säuberung der Stangen, Verschlüsse und Hantelscheiben.

Nachteile von Kurzhanteln

Der Nachteil von klassischen Kurzhanteln liegt darin, dass sie eben nur bis zu bestimmten Gewichtsklassen voran dringen konnten und für Profi-Sportler zu wenig Übungsgewicht bieten. Das bedeutet, dass sich im Regelfall nicht mehr als 5 bis 7.5 Kg pro Hantelscheibe aufschrauben lässt. Wer somit seinem Muskelaufbau bei besonderen Trainingseinheiten in besonderer Härte praktizieren möchte, der wird feststellen, dass die klassische Kurzhantel von den Gewichten her dafür nicht empfehlenswert ist und eher zu einer Profi-Hantel greifen sollte.

Unser Hantelkauf Fazit

Als Fazit ist festzuhalten, dass Kurzhanteln in jedem Fall für den Laien und Fortgeschrittenen geeignet sind. Insbesondere der günstige Kaufpreis spricht für die Kurzhantel, gleichwohl es auch einen negativen Aspekt, was die Beschränkung der Trainingsgewichte angeht, gibt.

Trotzdem sind Kurzhantel in ihrer Bedienung einfach zu handhaben, günstig im Einkauf und für den Anfänger vollkommen ausreichend, um in der sportlichen Laufbahn voran zu kommen. Erst später sollte der Wechsel vollführt werden, aber ansonsten spricht gegen eine Kurzhantel im Grunde gar nichts.

Der Einkauf ist daher in jedem Fall zu empfehlen, wenn man mit dem Muskelaufbau anfangen möchte oder sich einfach nur fit halten mag, dann sind Kurzhanteln eine Empfehlung wert und auch gar nicht so teuer.